caretaker

Change the world every day.

Books

gb

Here you find a few books that we found inspiring…

Jane Goodall is truly an inspiration for caretakers, and we admire her inexhaustible motivation to put herself out for the issues she cares about. In this autobiographical book, the well known behaviourist shares her adventures in the African jungle and her amazing scientific findings about chimpanzee behaviour. She also manages to address with some threatening global issues. Goodall writes about her visit to the former concentration camp Auschwitz-Birkenau, the difficult blows fate has dealt her, her passionate fight for animal rights, and most of all why she hasn’t lost her hope. She has an amazing capacity to focus on the positive aspects, even when a situation looks hopeless. In the face of shocking environmental destruction, animal abuse and inhumane treatment of other human beings, hope for a brighter future remains in the foreground of her actions. A truly great book we can recommend to all of you!

 

 

 All of Tom Brown’s books are well worth reading, but The Tracker is probably the best book to start with for those unfamiliar with his story.

At the age of eight, Tom meets Stalking Wolf, an Apache elder who becomes his teacher and mentor for the following years. For years, Stalking Wolf teaches him how to live in harmony with his natural surroundings and how to feel at home in the wilderness. Tom learns not only the ancient arts of tracking and survival, but also how to look at the world through the spiritual eyes of the Native Americans.

Today Tom Brown teaches his skills and knowledge in his famous tracking and survival school in New Jersey (USA). Survival and Outdoor schools in Europe are often based on Tom Brown’s teachings.

The great black wolf Schogar Kan, the strongest of all the wolf leaders, wants to create heaven on earth for his pack. He wants unite all the wolves into one great pack whose survival will be ensured against the rest of nature and other animals. He tolerates no opposition, and as a result war breaks out in Arcadia. As with all dictatorships, Schogar Kan’s must fall. His negative utopia of life, based on despotism, stands in stark contrast to the traditional, nature-given rules and to Waka, the eternal laws of creation. Schogar Kan is not conquered by counterforce, but rather loses his power through the gentle art of persuasion. In this narrative the author portrays the laws which mother nature herself has created. The animals decide for or against violence (personified as the great wolf) and bear the consequences of their decisions. Using the protagonists of her saga of the natural world, Recheis dreams of an ideal world for all of us that is not outside the realm of hope. This is much more than a children’s book.

 

 

This is a Mentor-Protégé story, and an exceptionally unusual way to look at the history of our species. An ad in the paper reads “Teacher seeks pupil, must have an earnest desire to save the world. Apply in person.” When our nameless protagonist responds to the ad out of nostalgia, he finds himself in a room with a gorilla!

 

 

 

 

 

 

A fictitious tribal leader in the Pacific Island Kingdom of Samoa leaves his island and comes to Europe to “study” the Papalagi (the white man). Upon his return he writes his observations in a book intended to be read by his tribe members. While our society seems normal to us, as we observe it through the eyes of a South Sea chief, it begins to appear grotesque and bizarre.

 

 

 

 

 

 

de

Hier findet ihr ein paar Bücher, die wir inspirierend gefunden haben…

 Jane Goodall – eine große Inspiration für Caretaker_innen!

In ihrer Autobiographie schildert die bekannte Verhaltensforscherin nicht nur ihre Abenteuer im afrikanischen Dschungel und ihre bahnbrechenden Erkenntnisse über Schimpansen, sondern setzt sich mit vielen globalen Problematiken auseinander. Sie lässt die Leser_innen an ihrer Motivation, sich unermüdlich für die Natur und die Rechte der Tiere einzusetzen teilhaben und verliert dabei nie das Positive aus den Augen, selbst wenn manche Situationen noch so aussichtslos wirken mögen…
Obwohl sie sich nicht scheut Themen wie die Realität der Umweltzerstörung, des Tiermissbrauchs und des Völkermordes anzusprechen, bleibt – wie der Titel schon sagt- die Hoffnung im Vordergrund. Sie berichtet von ihrem Besuch im KZ Auschwitz, ihren persönlichen Schicksalsschlägen, sowie von ihrem Einsatz für Tierrechte und warum sie dabei niemals den Glauben verloren hat.
Die vielen verschiedenen Facetten dieses Buches machen es für unterschiedlichste Lesergruppen interessant!

Eigentlich sind viel von Tom Brown´s Büchern zu empfehlen, doch zum “Einstieg” ist vielleicht “The Tracker”, sein erstes Buch, am besten geeignet… Da die deutsche Ausgabe (“Der Fährtensucher”) leider nicht mehr im Handel erhältlich ist, gibt es das Buch allerdings nur in Englisch. (Die deutschen Ausgaben von Tom Brown´s Büchern sind leider generell nur mehr sehr schwer erhältlich – wann und ob Neuauflagen geplant sind, ist uns nicht bekannt). Als Tom acht Jahre alt war, begegnete er einem alten Apachen namens Stalking Wolf, der für viele Jahre sein Lehrer wurde. Dieser lehrte ihm, im völligen Einklang mit der Natur zu leben und die “Wildnis” zu seiner Heimat zu machen.
Tom Brown wurde nicht nur in den Fähigkeiten des Fährtensuchens, Spurenlesens und Überlebens in der “Wildnis” unterrichtet, sondern auch im Wissen und spirituellen Weltverständnis der Nordamerikanischen Natives unterwiesen. Heute vermittelt er in seiner weltbekannten Überlebensschule dieses harmonische Eingebundensein des Menschen in die Natur tausenden Teilnehmern und Teilnehmerinnen weiter.
Auch die Natur- und Wildnisschulen in Europa bauen zu einem großen Teil auf Tom Brown’s Lehren auf.

 

“Noch ist im Tal der flüsternden Winde die Wolfswelt heil, und die Wölfe hören auf Wakas Stimme – das Gesetz, nach dem die Geschöpfe zusammenleben. Doch da verbreitet sich die Kunde von Schogar Kan, dem mächtigen schwarzen Wolf aus dem Norden. Sein Rudel Zahllos soll die ganze Welt umspannen. Waka, das Gesetz, gilt für ihn nicht. Die Wölfe und auch alle anderen Tiere sollen ihm untertan sein…”

Dieses Buch findet sich zwar üblicherweise bei den Kinder- und Jugendbüchern, es ist aber durchaus ein Leseabenteuer für alle Altersklassen.
Spannend und lebendig ist die Geschichte, in der drei Wolfsgeschwister sich gegen die Herrschaft des schwarzen Wolfs Schogar Kann auflehnen, dessen Machtgier die uralte Ordnung der Welt aus dem Gleichgewicht bringt.Käthe Recheis hat darauf verzichtet, die Wölfe in ihrem Buch zu sehr zu vermenschlichen, was uns persönlich sehr gut gefallen hat… an manchen Stellen liest sich daher schon mal “er lachte auf Wolfsart”. : ) Unser Tipp: Kerzen, Tee, Kekse und Wolfsaga – die perfekte Kombination für einen gemütlichen Winterleseabend!! *gg*

Hier handelt es sich um eine Lehrer – Schüler Geschichte, die eine sehr außergewöhnliche Betrachtungsweise unserer Geschichte mit sich bringt…

“Ein Lehrer und sein Schüler streiten über den Zustand der Welt. Wie konnte der Mensch das Paradies in eine Hölle verwandeln? Ismael, der Lehrer, weiß eine überraschend andere Geschichte der Evolution zu erzählen. Sie reicht zurück bis an jenen biblischen Tag, da sich der Mensch in mörderischem Bruderstreit zur Krone der Schöpfung machte. – Übrigens, Ismael ist ein Gorilla.”

Ein äußerst lesenswerter Roman!

 

 

 

Das Buch beschreibt unsere Gesellschaft, die westliche Zivilisation, aus einer Perspektive die wir nicht mehr wahrzunehmen im Stande sind. Angefangen von unseren Häusern, über Geld, unsere Autos und die tägliche Zeitung, all dies ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Genau diese alltäglichen Gegebenheiten werden entfremdet dargestellt, womit der/die Leser/in sie oftmals in einem ganz anderen Licht sieht. Die Dinge relativieren sich und die Betrachtungen führen einem unsere Welt humorvoll sowie kritisch vor Augen. So bringt es die Leser/innen nicht nur ab und zu zum Lachen, sondern auch zum Nachdenken.

 

 

 

Comments are closed.