caretaker

Change the world every day.

Paths into the Future

gb

Together wit SOL (Society for Solidarity, Ecology and Lifestyle) and other groups (“Weltfairrückt”,”Inn d´Zukunft”, “ARGE Umweltschutz”) the CARETAKER-Team organised an international youthproject which took place in Austria from the 3rd to the 12th of August 2007.

About 70 young people from Czech Republik, Romania, Bulgaria, Latvia, Turkey and Ausria as well as young refugees and asylum seekers who live in Austria started off on a hiking trip together to leave ‘ecological’ footprints.

The participants could choose between five different hiking trails, each of them dealing with a special topic. All of those trails would end in Scharnstein in Upper Austria where all the groups would meet again.

The ‘Ecology-Path’ group in front of the ‘Dead Mountains’ (Großer Priel)

5 different paths – one common goal

During the five days of hiking together the multicultural groups had time to get to know each other and through common experiences grow closer as a group. Apart from that they dealt with the topics of their paths and worked on ecological and social topics.

Solidarity, ecology, lifestyle, diversity and leisure – these were the topics of the 5 different groups. Workshops, games and discussions dealt with topics like global fairness, resource-efficiency, renewable energy and alternatives to consumerism. Barbara, Mene and Hansi from the CARETAKER-Team organised the Ecology-path and led their group through the ‘Dead Mountains’.

Barbara at the ascent to the ‘Großer Priel’

All roads lead to Scharstein…

After 5 days we reached Scharnstein. There we met all other groups and had another 4 days for more workshops, games and discussions about a sustainable lifestyle.

To round off the project there was a celebration which was open to the public with international music, food and drinks. The presentations of the 5 paths with pictures and stories from the participants stood in the focus of the evening.

The multicultural community in Scharnstein

 

de

Sternwanderung der Vielfalt

Vom 3.-12. August 2007 fand ein länderübergreifendes Jugendprojekt statt, das das CARETAKER-Team gemeinsam mit SOL (Menschen für Solidarität, Ökologie und Lebensstil) und weiteren regionalen Gruppierungen (“Weltfairrückt”,”Inn d´Zukunft”, “ARGE Umweltschutz”) ins Leben gerufen hatte.

60-80 Jugendliche aus Tschechien, Rumänien, Bulgarien, Lettland, der Türkei und aus Österreich, sowie Flüchtlinge und Asylwerber_innen, die in Österreich leben machten sich gemeinsam auf den Weg, um nachhaltige Fußspuren zu hinterlassen. Fünf Wanderrouten, von denen jeder ein spezielles Thema zugeordnet war, führten uns alle nach Scharnstein in Oberösterreich.

Die ‘Ecology-Path’ Gruppe vor dem großen Priel

5 verschiedene Wege – ein gemeinsames Ziel

Auf den fünftägigen Wanderungen konnten sich die bunt gemischten Gruppen auf den fünf Wegen intensiv mit nachhaltigen Themen auseinandersetzen und durch das gemeinsame Wandern Schritte aufeinander zumachen und sich begegnen.

Solidarität, Ökologie, Lebensstil, Vielfalt und Muße – das waren die Überthemen der 5 Wandergruppen. Die Auseinandersetzung mit der globalen Reichtumsverteilung, einem Ressourcen schonenden Umgang mit der Erde, erneuerbaren Energien, Alternativen zum Konsumwahn, kultureller Toleranz und vieles mehr wurden unterwegs vermittelt. Barbara, Mene und Hansi aus dem CARETAKER-Team übernahmen die inhaltliche Gestaltung des Ökologie Weges und führten ihre Gruppe über das tote Gebirge.

Barbara beim Aufstieg auf den Priel

Alle Wege führen nach Scharnstein…

Nach 5 Tage erreichten wir Scharnstein. Dort hatten wir noch 4 weitere Tage Zeit, in Workshops, Spielen und gemeinsamen Arbeiten eine zukunftsfähige, nachhaltige Lebensweise zu diskutieren. Abschließend gab es in Scharnstein ein großes öffentliches Fest mit Musik, internationalen Speisen und Getränken. Im Mittelpunkt standen die Präsentation unserer Erfahrungen aus den Wanderungen und den Workshops.

Multikulturelle Zusammenkunft in Scharnstein

 

 

 

Comments are closed.