caretaker

Change the world every day.

Greeny Project

gb

In autumn 2007 we invited the artist Yutta Saftien from Hamburg to come to Vienna so we could support her biggest project: A ‘Greeny’ that should grow over the Bosporus-Bridge in Turkey.

The Greeny will grow over the Bosporus-Bridge (Istanbul Bogazici Köprüsü) which links the Asian and the European side of Istanbul. It will have two strings, each growing from one shore of the Bosporus to the middle of the bridge.


The Greenys

Yutta Saftien’s ‘Greenys’ are artifical plants made out of wool which overgrow everything in their way. The plants feed on time, because that is what they need to grow. These ‘woolen plants’ were to be found in the public space of Berlin and Hamburg where they were ‘planted’ on parking ticket machines for a time span of 100 hours during the projects ‘Greeny I’ and ‘Greeny II’ . Many passerbys reacted amused and interested in the project and stopped to have a chat with the artist – and so they gave the plants even more strength  to grow: Many followed the offer of Yutta Saftien and invested a bit of their time to crochet and help the Greenys to grow.


The Vision

The vision of Yutta Saftien is, that everybody, whatever their culture, nationality, religion, gender or age is, can become a part of the project. She or he only needs to crochet a piece for the Greeny, which will then be fixed at the plant and helps the projekt growing…


CARETAKER Greeny-Workshops

The CARETAKER Team organised two Greeny Workshops in Vienna where the artist Yutta Saftien could present her project and afterwards everyone was busy with crochet work to support the project with as many meters of Greeny as possible.

Status Quo

The 2000 meters of Greeny, that are neccessary to cross the bridge, are ready for installation. But the artist is facing difficulties with permission and financial belongings, which mainly are based on political circumstances and decisions. Thus the project now becomes a longterm artwork, which is normal for such a big and political project. The artist says: ‘We hope that all people, who believe in the project, keep on supporting it. The Bosporus-Greeny-Team will join the stony way until the Greeny will be on the bridge…in which year ever!’

Homepage of the artist Yutta Saftien

 

 

de

Im Herbst 2007 haben wir die Hamburger Künstlerin Yutta Saftien nach Wien eingeladen um gemeinsam mit Ihr Ihr bisher größtes Projekt zu verwirklichen: Eine “Greeny”-Installation auf der Bosporus Brücke.

Der Bosporus – Greeny sollte über die Bosporus-Brück (Istanbul Bogazici Köprüsü) wachsen, welche die Asien und Europa verbindet. Dabei werden zwei Greenyranken, die von jeweils eine Uferseite wachsen warden sich in der Mitte der Brücke treffen.


Die Greenys

Yutta Saftien’s „Greenys” sind künstliche Gewächse aus Wolle, die sich ähnlich wie Schlingpflanzen ausbreiten und alles überwuchern, was sich gerade anbietet. Diese Pflanzen “ernähren” sich von Zeit und brauchen diese für ihr Wachstum.
Die „zeitliebenden Pflanzen” wurden in den Projekten Greeny I in Berlin und Greeny II in Hamburg als Parkscheinautomaten Begrünung über einen Zeitraum von je 100 Stunden in den öffentlichen Stadtraum gepflanzt. Diese heiteren und ungewöhnlichen Installationen der Künstlerin wurde von vielen Betrachtern mit Interesse und Offenheit aufgenommen und die Gespräche, die sich im Umfeld der Greeny’s entfalteten, ergaben den Dünger für diese: nämlich Zeit. So wuchsen sie, permanent, weil viele der Einladung der Künstlerin, an den Greenys weiterzuhäkeln folgten.


Die Vision

Yutta Saftiens Vision ist es, dass so viele Menschen wie möglich, unabhängig von Kultur, Nationalität, Religion, Gender-Identität, Geschlecht oder Alter, Teil dieses Projekts werden. Es braucht nur ein Stück des Greenys gehäkelt zu werden, welches dann mit den anderen verbunden wird und kann so das Projekt wachsen lassen.


CARETAKER Greeny-Workshops

Das CARETAKER Team veranstaltete im Weltcafé in Wie zwei Greeny Workshops, wo die Künstlerin Yutta Saftien ihr Projekt vorstellte und anschließend wurde natürlich gehäkelt und CARETAKER konnte so das Projekt mit einigen Metern Greeny unterstützen.


Status Quo

Die 2000m Greeny die benötigt warden um die ganze Brücke zu umranken sind bereits zur Installation bereit, allerdings stieß die Künstlerin auf Probleme bezüglich Genehmigung und Finanzierung des Projekts, welche vor allem auch mit der momentanen politischen Situation zusammenhängen.
Daher ist der Bosporus Greeny zu einem Langzeitprojekt geworden, was allerdings für so ein großes und politisches Projekt nicht ungewöhnlich ist. Yutta Saftien dazu: ‘We hope that all people, who believe in the project, keep on supporting it. The Bosporus-Greeny-Team will join the stony way until the Greeny will be on the bridge…in which year ever!’

Homepage der Künstlerin Yutta Saftien

 

Comments are closed.